Rafael Baier

About Me

Slider

BIOGRAPHIE

Rafa­el Bai­er stu­dier­te Saxo­fon bei Geor­ge Gar­zo­ne, Jer­ry Ber­gon­zi, Bill Pier­ce und Kom­po­sti­on bei Greg Hop­kins, Ken Pul­lig am Ber­klee Col­le­ge of Music Bos­ton und an der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter Zürich.

 

Als Lea­der des Elek­tro-Jazz Sep­tetts Meta­mor­pho­sis ver­folgt er die Syn­the­se von elek­tro­ni­schen Beats und Jazz­im­pro­vi­sa­ti­on. 2009 erschien die zwei­te CD der Band „Soli­tu­de-feat. Ingrid Lukas“ in der renom­mier­ten deut­schen Rei­he „Jazzt­hing next genera­ti­on“, die Band begei­ster­te auf ihrer Deutsch­land Tour­nee u.a. am Pala­tia Jazz Festi­val und am Jazz­fe­sti­val Burg­hau­sen. Die Debut-CD „meta­mor­pho­sis“ ist 2005 bei alt­ri­suo­ni records erschie­nen.

 

Cross­over-Pro­duk­tio­nen im Grenz­be­reich Klas­sik-Jazz (Gre­go­ria­ni­sche Cho­rä­le und Impro­vi­sa­ti­on) und Mul­ti­me­dia­pro­jek­te mit ande­ren Kunst­spar­ten führ­ten zu inten­si­ver Arbeit im Bereich Musik­thea­ter. Er schreibt Thea­ter­mu­sik für gros­se Frei­licht­büh­nen in der gan­zen Schweiz.

 

Er erhielt zahl­rei­che Prei­se und Sti­pen­di­en. 2010 wur­de ihm ein Werk­bei­trag des Aar­gau­er Kura­to­ri­ums ver­lie­hen. Frü­he­re Aus­zeich­nun­gen beinhal­ten u.a. ein BEST Scho­l­ar­ship des Ber­klee Col­le­ge of Music, ein halb­jäh­ri­ges Kunst­sti­pen­di­um des Aar­gau­er Kura­to­ri­ums für die Stadt Prag 04 und die Aus­zeich­nung als Pro Argo­via Artist 08/09.

 

Neben sei­nen eige­nen Pro­jek­ten ist er u.a. in Andre­as Winkler’s „Der Don und die Gio­van­nis“, „Kel­lers 10“ und dem „Lukas Brüg­ger Jazz Orche­stra“ zu hören.

 

Rafa­el Bai­er unter­rich­tet Saxo­fon und Big Band an den Kan­tons­schu­len Wet­tin­gen und Zofin­gen, lei­tet die Big Band Aar­au und arbei­tet als Kom­po­nist und Pro­du­zent für Wer­bung und Film.